Dieses Blog durchsuchen

Tutorials

KOSMETIKTASCHEN-Tutorial

Ich habe mich in letzter Zeit in einer Kosmetiktasche verliebt, die auf dem blog von Hobby di stoffa erklärt wurde. Nachdem ich meine Täschlis in ein Paar Facebook Foren gezeigt habe, tauchte das Problem auf, dass viele leider kein italienisch konnten. Somit habe ich mich entschieden ein tutorial auf deutsch für die süssen Täschchen zu machen, damit auch das ganze deutschsprachigen Raum davon profitieren kann. Das ganze natürlich mit dem Erlaubnis vom Hobby di stoffa-team. Da ich auch ein Paar Kleinigkeiten hier und da geändert habe, verwende ich da meine eigene Fotos.
Einige Beispiele an Täschlis die nach diesem Schnittmuster entstanden sind, könnt ihr hier anschauen.
Ich habe diesen Tutorial so gut wie möglich beschrieben, für eventuelle Fehler oder Unstimmigkeiten lehne ich aber jede Verantwortung ab.
Bereit? Also es geht los!!

Was brauchen wir?
- einen 30 cm Reissverschluss (länger geht natürlich auch, da es am Ende eh abgeschnitten wird, und mit 25 cm Reissverschluss habe ich auch schon gemacht, aber es wird knifflig, für den Anfang würde ich also mindestens einen 30 cm RV empfehlen)
- 2 Stückchen Webband (jeder ca. 6-7 cm lang)
-  zwei (am besten miteinander passende) Stoffe, z.B. eine Uni und eine gemustert: vom Uni-Stoff schneiden wir 2 Streifen 4x25 cm und ein Rechteck 12x25; vom gemusterten Stoff schneiden wir zwei Rechtecke 10x25 cm
- ein Rechteck aus Wachstuch 30x25 cm (im originellen tutorial wird Stoff verwendet, das geht natürlich auch, aber ich habe gerne wenn solche Täschlis innen wasserdicht sind).

Anleitung
1. Als erstes werden die Stoffstreifen zusammengenäht: rechts auf rechts, mit einer NZ von ca. 0.5 cm und in dieser Reihenfolge: 4 cm Unistreifen, 10 cm gemusterter Streifen, 12 cm grosser Unistreifen, 10 cm gemusterter Streifen, 4 cm Unistreifen. Alles wird entlang der 25 cm Kante zusammengenäht.


2. Wir bügeln jetzt die Nahtzugaben immer in Richtung Unistoff

3. Die Nahtzugaben werden von der rechten Seite abgesteppt. Am Ende erhält man einen Rechteck der ca. 35-36 cm lang ist.

4. Wir nähen jetzt den Wachstuch an unserem Stoff rechts auf rechts auf beiden Seiten (an den Kanten die 25 cm lang sind), und ja die zwei Stücke sind nicht gleich lang!

Wir erhalten so eine Art Schlauch 

5. Wir drehen unser Schlauch auf rechts und verteilen den Stoff gleichmässig rechts und links, die Nahtzugabe zeigt nach aussen (der Wachstuch liegt also flach).
Wenn der Stoff schön gleichmässig rechts und links verteilt ist, kann man es vorsichtig bügeln zum fixieren (aber nicht so lange, dass der Wachstuch schmilzt...)

6. Wir montieren jetzt den Reissverschlussfüsschen an der Nähmaschine an, nehmen unseren Reissverschluss und nähen ihn an einer Kante an. Ich fixiere da gar nichts, einfach mit den Fingern immer schauen, dass der Abstand zwischen Stoff und Reissverschluss immer schön gleich bleibt und Stück für Stück sich voran arbeiten.
Ich fange da immer mit dem offenen Reissverschluss und nach einem Stück schliesse ich es wieder und nähe weiter.

7. Wir schliessen jetzt den Reissverschluss und fixieren mit einer Nadel Stoff und Reissverschluss an der richtigen Stelle zusammen, so dass die zweite Kante genau wie die erste anfängt und endet. Die Nadel muss ca. 4-5 cm von der Kante sein, damit man anfangen kann zu nähen.
Der Reissverschluss wird dann ganz geöffnet und wir nähen so wie bei der ersten Kante den Reissverschluss an. Sobald der Stoff am Reissverschluss fixiert ist, kann man die Nadel entfernen.

8. Wir drehen das ganze auf links und falten es so, dass der Reissverschluss oben an der Kante ist, bitte auch beachten, dass die verschiedenen Stoffstreifen aufeinander passen. Die Kante wird dann mit Geradstich zugenäht.
Wir stoppen mit dem nähen kurz vor den Reissverschlusszähnen, um unsere Nadel zu schonen ;)

9. Wir schliessen auch die andere Seite genau so.

10. Die Seiten werden dann mit einem engen Zick-zack versäubert (bei Wachstuch nicht unbedingt nötig, aber ich finde, dass es schöner aussieht dann)


11. Wir malen einen 3x3 cm Viereck unten und einen 1.2 x1.2 cm kleineren Viereck oben am Reissverschluss. Achtung: das messen des Vierecks muss an der Naht anfangen und nicht an der Kante.

und schneiden dann die 4 Vierecke einfach ab (ja, das erste Mal braucht man schon etwas Mut den Reissverschluss zu zerschneiden)

12. Wir nähen jetzt die Ecken ab. Ich beginne mit den Vierecken oben: das Stückchen Webband wird in zwei gefaltet und in der Ecke nach innen reingesteckt. Wir müssen gut aufpassen, dass alles schön grade ist und dann los! Wir nähen über die Ecke und über den Reissverschluss. Eventuell nähen wir etwas vorsichtiger über den Reissverschluss, aber meistens geht das problemlos. Ich nähe da zweimal (hin und her) über den Reissverschluss, um es besser zu fixieren.

Das selbe machen wir dann mit der anderen oberen Ecke

Und mit den unteren Ecken

13. Wir versäubern jetzt die vier Ecken mit einem engen Zick-zack. Das fixiert weiter auch die Reissverschlussenden. Auch hier vorsichtig über den Reissverschluss nähen.


14. Voila', wir haben es geschafft! Jetzt nur noch auf rechts drehen, schön die Ecken mit den Fingern rausstossen, füllen und bewundern!!







Kommentare:

  1. Danke! Ist mit viel Liebe gemacht ;)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das tolle Tutorial - habs gerade nachgemacht und bin gescheitert weil ich gerade die Paradedisziplin mit Kunstleder durchziehen wollte höhöhöhö. Version zwei aus BW folgt bestimmt ganz bald

    AntwortenLöschen
  3. super danke! italienisch ist auch nicht so mein fall. hab es zwar irgendwie hingekriegt, aber deins ist allemal besser nachvollziehbar! schön gemacht!

    AntwortenLöschen
  4. Nagyon jó!Érthető ! Köszönöm szépen !

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...